Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Veranstaltungen > Medaillentag im Bode-Museum

Veranstaltungen

Medaillentag im Bode-Museum

29. September 2022

Am 29. September 2022 findet im Münzkabinett der Medaillentag statt.

Ab 10 Uhr
Jahrestreffen des Freundeskreises des Münzkabinetts in der Numismatischen Gesellschaft zu Berlin

Ab 11 Uhr
Möglichkeit zu Besuch des »Ersten Berliner Medaillensymposiums« (offenes Atelier) im Bode-Museum. Das Medaillensymposium findet, moderiert von Marianne Dietz und Johannes Eberhardt, vom 26. bis 30. September 2022 im Bode-Museum statt. Es werden von geladenen Medaillenkünstler*innen Kunstmedaillen zum Thema »Hoffnung« geschaffen.

12 Uhr
Kuratorenführung (Johannes Eberhardt) durch die Ausstellung »Hand Große Kunst. Medaillenkunst in Deutschland 2007 bis heute«

14.00 bis 18.00 Uhr
Medaillenmesse zwischen Großer Kuppel und Basilika des Bode-Museums
(eine begrenzte Anzahl von Tischen steht zur Verfügung, Anmeldungen bitte an j.eberhardt@smb.spk-berlin.de)

16.00 Uhr
Vorträge und Verleihung der Ehrenmitgliedschaft 2022 an Michael Alram im Gobelinsaal des Bode-Museums

im Anschluss gemeinsamer Rundgang in der Medaillenmesse


19 Uhr
Vorstellung der Medaille von Anna Franziska Schwarzbach auf Erivan Haub anlässlich seines 90. Geburtstags durch Helga Haub in der Basilika des Bode-Museums mit musikalischem Kommentar durch die Neue Philharmonie

Die Veranstaltungen werden ermöglicht durch die Erivan und Helga-Haub-Stiftung, den Freundeskreis des Münzkabinetts in der Numismatischen Gesellschaft zu Berlin, Museum & Locations und die Neue Philharmonie

Erstes Berliner Medaillensymposium – Medaillen auf die »Hoffnung«

26. bis 30. September 2022

Künstler*innenworkshop des Münzkabinetts

Katastrophen, Krieg und Krisen, persönlicher Verlust, Schmerz, Krankheit, Pflegebedürftigkeit, Armut und Not. Die menschliche Existenz steht und fällt mit der Hoffnung, sie ist von existenzieller Bedeutung. Das Medium der Kunstmedaille bringt große Themen und Emotionen räumlich verdichtet auf den Punkt. So soll HOFFNUNG Gegenstand dieses Medaillenprojekts sein.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.