Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > IKMK erreicht über 45.400 Einträge

Nachrichten

IKMK erreicht über 45.400 Einträge

3. März 2022

In den letzten Wochen ist die Zahl der im IKMK veröffentlichen Objekte des Münzkabinetts auf über 45.400 gestiegen. Unsere letzte Meldung vom 3. November 2021 hatte noch 42.000 Einträge gemeldet.

Die schnellere Steigerung der Anzahl der Objekteinträge im IKMK liegt in zwei Umständen begründet: Zum Einen steht uns seit Ende November die neue Fähigkeit der Basiseintrage (gelbe Einträge) im IKMK zur Verfügung, welches die Bearbeitungszeit für die verkürzten digitalen Nachweise halbiert hat. Zum Anderen konnte mit Hilfe der Deutschen Digitalen Bibliothek im Rahmen des Programms Neustart Kultur der über 2.200 Münzen umfassende wikingerzeitliche Schatzfund arabischer Münzen aus Ralswiek auf Rügen (gefunden 1973) komplett online publiziert werden.

Beispiele für jüngst digitalisierte Gepräge sind eine Münze der Republik Ukraine sowie zwei Belegstücke aus Ralswiek.

Links:
Münze der Republik Ukraine
Dirhem aus Ralswiek
Münzfragment aus Ralswiek (Basiseintrag)
Erläuterung zu Basiseinträgen
Förderprogramme Neustart Kultur Deutsche Digitale Bibliothek
Mitteilung der Bundesregierung zu Neustart Kultur

Prof. Bernd Kluge Ehrenmitglied der Numismatischen Gesellschaft zu Berlin 1843 e.V.

1. Juli 2022

Am 23. Juni 2022 fand im Bode-Museum eine Festveranstaltung anlässlich der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der Numismatischen Gesellschaft zu Berlin an Bernd Kluge statt.
Sie finden hier einen Bericht zur Veranstaltung.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.